.

Wahlhelferinnen und Wahlhelfer für die Landtagswahl 2016 gesucht

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am Sonntag, dem 13.03.2016, in der Zeit von 8 bis 18 Uhr findet in der Stadt Blankenburg (Harz) die Wahl zum siebenten Landtag von Sachsen-Anhalt statt.

Die Vorbereitungen hierzu haben bereits begonnen. Für die Bildung der 17 Wahlbezirke werden insgesamt 136 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer benötigt.

Die wesentlichen Aufgaben des Wahlvorstandes sind die

  • ordnungsgemäße Durchführung der Wahl,
  • Überprüfung der Wahlberechtigung anhand des Wählerverzeichnisses,
  • Ausgabe der Stimmzettel,
  • Eintragung der Stimmabgabevermerke in das Wählerverzeichnis,
  • Beaufsichtigung der Wahlkabinen und Wahlurnen,
  • Auszählung der Stimmzettel und Ermittlung des Wahlergebnisses im Wahlbezirk und
  • Erstellung einer Wahlniederschrift.

Um die Arbeitsfähigkeit der Wahlvorstände am Wahltag zu gewährleisten, sind wir wieder auf Ihre Unterstützung angewiesen und bitten Sie daher, sich als ehrenamtliche Wahlhelferin bzw. Wahlhelfer zu melden.

Voraussetzung für die Mitwirkung in einem Wahlvorstand ist, dass Sie für diese Wahl wahlberechtigt sind, d. h.

  • Deutscher im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes sind,
  • am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben und
  • seit mindestens drei Monaten vor dem Wahltag im Land Sachsen-Anhalt eine Wohnung im Sinne des Melderechts, bei mehreren Wohnungen die Hauptwohnung, innehaben

Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Um Sie gut auf das Wahlehrenamt vorzubereiten, erhalten Sie im Vorfeld eine entsprechende Schulung.

Der Einsatz der Wahlhelferinnen und Wahlhelfer erfolgt am Wahlsonntag ab 7.30 Uhr bis 18.00 Uhr in zwei Schichten, so dass jeder den Vor- oder Nachmittag frei hat. Zur Stimmauszählung ab 18.00 Uhr müssen alle Wahlhelfer anwesend sein.

Mitglieder der Wahlvorstände erhalten am Wahltag eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 21,00 €.

Ihre Bereitschaft an einer Mitarbeit in einem Wahlvorstand können Sie uns ab sofort wie folgt mitteilen:

  • per E-Mail an wahlen@blankenburg.de
  • schriftlich an die
    Stadt Blankenburg (Harz)
    Wahlbüro
    Harzstraße 3
    38889 Blankenburg (Harz)
  • telefonisch: bei Frau Hellwich (03944 943-320) oder Herrn Denecke (03944 943-328)

Benötigt werden von Ihnen nachfolgende Angaben:

  • Name, Vorname,
  • Wohnanschrift,
  • Geburtsdatum,
  • telefonische Erreichbarkeit und ggf. der Wunscheinsatzort

Die uns mit der Anmeldung mitgeteilten Wünsche zu einem Einsatz in einem bestimmten Wahllokal oder in Wohnungsnähe werden nach Möglichkeit berücksichtigt.

Mit dem Versand der Berufungen in das Wahlehrenamt wird voraussichtlich Anfang Februar 2016 begonnen.

Bei weiteren Fragen können Sie sich gern an die vorgenannten Ansprechpartner wenden.



PDF Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
 
 
.

xxnoxx_zaehler