.

Abschlussveranstaltung zum Integrierten Klimaschutzkonzept am 26.02.2015

... und Einblick in die „ZukunftsWerkStadt“

Die Abschlussveranstaltung markiert den Schlusspunkt der Konzepterstellung und den Anfang der Umsetzungsphase. Auch den Weg der Umsetzung möchten die Stadt Blankenburg (Harz) und ihre sieben Ortsteile gemeinsam mit ihren Bürgerinnen und Bürgern sowie lokalen Akteuren gehen. Daher ist jeder Interessierte am 26. Februar 2015 ganz herzlich in das historische Rathaus der Stadt eingeladen, um sich über die erzielten Ergebnisse und Beteiligungsmöglichkeiten zu informieren.

Ein Jahr ist es her, dass im Rahmen einer Auftaktveranstaltung im historischen Rathaus der öffentliche Startschuss für das Integrierte Klimaschutzkonzept der Stadt Blankenburg (Harz) und ihrer sieben Ortsteile gegeben wurde. In den darauf folgenden Monaten wurde gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern sowie lokalen Akteuren an einem bedarfsorientierten Konzept gearbeitet, das die Klimaschutzaktivitäten in Blankenburg (Harz) deutlich voranbringen kann. Dazu fanden Workshoptermine statt, die sich unterschiedlichsten Handlungsfeldern widmeten. So wurden beispielsweise Ideen entwickelt, wie eine klimafreundlichere Mobilität ohne Komforteinbußen auf dem Stadtgebiet funktionieren oder der Ausbau der erneuerbaren Energien unterstützt werden kann. Die Blankenburger Bürgerinnen und Bürger dürfen also gespannt sein, welche Klimaschutzmaßnahmen das nun vorliegende Konzept beinhaltet und welche übergeordneten Klimaschutzziele die Stadt Blankenburg (Harz) und ihre sieben Ortsteile verfolgen.

Es ist zu betonen, dass der Abschluss der Konzepterstellung nicht das Ende ist, sondern den Anfang für die Umsetzung der entwickelten Klimaschutzmaßnahmen darstellt. Damit eine erfolgreiche Umsetzung gelingen kann, ist das Engagement aller Blankenburger gefragt. Daher freut sich die Stadt Blankenburg (Harz) auf ein zahlreiches Erscheinen ihrer Bürgerinnen und Bürger auf der:

Abschlussveranstaltung zum Integrierten Klimaschutzkonzept
am Donnerstag, 26. Februar 2015, ab 17:30 Uhr
im Ratssaal des historischen Rathauses Markt 8, Blankenburg (Harz).

Die Veranstaltung beginnt mit einer Klimaschutz-Ausstellung um 17:30 Uhr. Diese vermittelt Handlungsoptionen, wie ein Jeder seine persönliche CO2-Bilanz verbessern kann. So informiert die Ausstellung „Klimaschutz schmeckt“ der Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt, wie wir durch unser Ess- und Einkaufsverhalten einen Beitrag zum Klimaschutz leisten können und Vertreter der Stadtwerke Blankenburg geben Anregungen für einen bewussteren Umgang mit Energie.

Der offizielle Teil der Abschlussveranstaltung beginnt ab 18:00 Uhr mit der erstmaligen Vorstellung der Ergebnisse des Integrierten Klimaschutzkonzeptes für die Stadt Blankenburg (Harz) und ihre sieben Ortsteile.

Neben Informationen zum Integrierten Klimaschutzkonzept erwartet die Besucherinnen und Besucher Einblicke in die im Verfahren befindliche Fördermaßnahme ZukunftsWerkStadt II, die u.a. im Landkreis Harz die Umsetzung konkreter Projekte vorsieht. Auch hier spielt der Klimaschutz eine entsprechende Rolle.



PDF Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
 
 
.

xxnoxx_zaehler