.

Wirtschaft und Stadtentwicklung

Aufgrund seiner zentralen Lage, vielfältiger infrastruktureller Einrichungen, einem sehr guten Bildungsangebot und einem wohnfreundlichen Umfeld bietet Blankenburg (Harz) optimale Voraussetzung für die Ansiedlung klein- und mittelständischer Unternehmen.

Wirtschaftsförderer Andreas FlügelWir sind für Sie da:

Andreas Flügel
Wirtschaftsförderer der Stadt Blankenburg (Harz)
Harzstr. 3
38889 Blankenburg (Harz)
Fon: +49 3944 943-210
Mobil: +49 162 4030500
Fax: +49 3944 364011
E-Mail: andreas.fluegel@blankenburg.de

Doris Hanisch
Teamleiterin Grundstücke und Liegenschaften der Stadt Blankenburg (Harz)
Harzstr. 3
38889 Blankenburg (Harz)
Fon: +49 3944 943-207
Fax: +49 3944 364011
E-Mail: doris.hanisch@blankenburg.de

Beate Kretschmer
Teamleiterin Stadtplanung der Stadt Blankenburg (Harz)
Harzstr. 3
38889 Blankenburg (Harz)
Fon: +49 3944 943-384
Fax: +49 3944 943-366
E-Mail: beate.kretschmer@blankenburg.de


Bettina Nehri
Sachgebiet Gewerbeordnung der Stadt Blankenburg (Harz)
Harzstraße 3
38889 Blankenburg (Harz)
Fon: +49 3944 943-322
Fax: +49 3944 943-319
E-Mail: bettina.nehri@blankenburg.de
Einheitlicher Ansprechpartner der Stadt Blankenburg (Harz) / EGVP



Blankenburg (Harz) aktuell

Elektromobilität am 7. September "erfahren"

Die Arbeitsgemeinschaft Elektromobilität lädt interessierte Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und Institutionen zu einer Informationsveranstaltung zum Thema Elektromobilität in der Blütenstadt Blankenburg (Harz) am Donnerstag, dem 7. September 2017, ab 17 Uhr in das Kleine Schloss, Schnappelberg 6, ein.Es wird die Möglichkeit geben, ab 17 Uhr Elektrofahrzeuge im Live-Einsatz zu erleben und zum Teil im wahrsten Sinne des Wortes zu "erfahren": Sowohl Elektro-Autos als auch Elektro-Fahrräder stehen zu einer kleinen Probefahrt bereit. Um 18 Uhr beginnt im Saal des Kleinen Schlosses die Informationsveranstaltung, in der unter anderem eine Vertreterin der Avacon AG über praktische Erfahrungen bei der infrastrukturellen Ausstattung für die Elektromobilität berichten wird. Es wird über die Einrichtung eines Informationszentrums berichtet, über das Teilprojekt "KlimaRad", über das Wegenetz und Lademöglichkeiten.

weiterlesen...

Beantragung von Hochwasserbescheinigungen

Bürgerinnen und Bürger, die vom Hochwasser Ende Juli dieses Jahres betroffen waren und hierfür eine amtliche Bescheinigung benötigen, können sich diese durch die Stadt Blankenburg (Harz) ausstellen lassen. Die Bescheinigung kann im Bürgerbüro der Stadtverwaltung abgeholt oder hier von der Internetseite heruntergeladen und ausgefüllt werden.

    weiterlesen...

    Erhöhte Aufmerksamkeit auf Rad- und Wanderwegen

    Durch das Hochwasser sind auch die Rad- und Wanderwege streckenweise zum Teil erheblich beeinträchtigt worden. Betroffen ist auf dem Gebiet der Stadt Blankenburg (Harz) insbesondere der Holtemmeradweg im Bereich des Ortsteils Stadt Derenburg. Es wird um erhöhte Aufmerksamkeit bei der Benutzung des Rad- und Wanderwegenetzes gebeten.

    weiterlesen...

    Bestandsaufnahme nach dem Hochwasser und Spendenmöglichkeit

    Nach dem Hochwasser hat sich die Lage in Blankenburg noch lange nicht normalisiert. Die ersten Bestandsaufnahmen zeigen zahlreiche Schäden bei betroffenen Bürgerinnen und Bürgern aber auch in öffentlichen Einrichtungen. Für hochwassergeschädigte Einwohner wurde in der Stadtverwaltung eine Anlaufstelle für Schadensmeldungen eingerichtet, es wurden Trockenlüfter ausgeliehen, in Derenburg wird der Sperrmüll abtransportiert, für Spenden wurden Spendenkonten eingerichtet...

    weiterlesen...

    Bürgermeister richtet Dank an alle Helferinnen und Helfer

    Danke!Was drei Tage Dauerregen anrichten können, mussten wir ab Anfang der Woche mit ansehen. Harmlos anmutende Flüsse und Bäche verwandelten sich binnen kurzer Zeit in reißende Gewässer und traten über ihre Ufer. Straßen wurden überspült, Gebäude geflutet, Keller standen unter Wasser, Brücken wurden verstopft, Menschen waren eingeschlossen, Bäume umgestürzt, Abflüsse verstopft… Sirene und Martinshorn standen fast nicht still...

    weiterlesen...

    Stellenausschreibung Sachbearbeiter/in Tiefbau

    Bei der Stadt Blankenburg (Harz) ist im Fachbereich III – Planung und Bauen – zum 01.11.2017 die Stelle Sachbearbeiter/in Tiefbau zu besetzen. Die durchschnittliche regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden. Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe 10 TVöD/VKA.

    weiterlesen...

    Stellenausschreibung Sachbearbeiter/in Hochbau

    Bei der Stadt Blankenburg (Harz) ist im Fachbereich III – Planung und Bauen – zum nächstmöglichen Termin die Stelle Sachbearbeiter/in Hochbau zu besetzen. Die durchschnittliche regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden. Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe 10 TVöD/VKA. Die Perspektive auf eine höherwertigere Stelle mit Führungsverantwortung steht in Aussicht.

    weiterlesen...

    Stellenausschreibung „Arbeiter/in – Kolonne Historische Gärten“

    Im „Technischen Eigenbetrieb Blankenburg (Harz)“ der Stadt Blankenburg (Harz) ist zum 01.01.2018 die Stelle „Arbeiter/in – Kolonne Historische Gärten“ zu besetzen. Die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit beträgt 30 Stunden. Da die Pflege der Grünanlagen nur saisonbedingt auszuführen ist, beträgt die wöchentliche Arbeitszeit im Zeitraum vom 01.03. bis zum 30.11. des jeweiligen Jahres 40 Stunden. Die geleisteten Mehrstunden sind dann im darauffolgenden Winter abzugelten.

    weiterlesen...

    Mission: Überflieger – Mit Radio SAW über der Stadt

    Blankenburg ist Gewinnerort! Radio SAW hat es sich zur Aufgabe gemacht, den schönsten Orten der Region eine kleine Liebeserklärung zu machen. Auch Blankenburg gehört dazu und gewann bei der „Mission: Überflieger“ ein Video aus der Vogelperspektive.
    Unter www.radiosaw.de/mission-ueberflieger-blankenburg kann man sich das überaus gelungene Werk ansehen, welches das Große Schloss, das Schlossgartenensemble, das beeindruckende Gelände des Klosters Michaelstein, das Hamburger Wappen als Bestandteil der Teufelsmauer sowie die Burg und Festung Regenstein aus der nicht alltäglichen Ansicht von oben zeigt.
    Wir sagen Danke, Radio SAW!

    weiterlesen...
    PDF Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
     
     
    .

    xxnoxx_zaehler