english version
Stadtverwaltung: 03944 943-0

 

Blankenburg

Die Blütenstadt am Harz!

Foto: Jana Böhme

20.09.2018

Ethikpreis für Plättner Elektronik GmbH

Die Plättner Elektronik GmbH in Blankenburg (Harz) wurde in Magdeburg mit dem „Ethikpreis 2018“ der Wirtschaftsakademie Sachsen-Anhalt ausgezeichnet. Die Jury ehrte das Unternehmen hiermit für ihr gesellschaftlich verantwortliches Handeln.
Bewerben konnten sich Unternehmen aus Sachsen-Anhalt, die sich durch ethisch vorbildliche Projekte oder eine ethisch vorbildliche Unternehmensführung auszeichnen.
Zu den ersten Gratulanten gehörten Landtagspräsidentin und Schirmherrin des Wettbewerbs, Gabriele Brakebusch, der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Dr. Eric Schweitzer, und IHK-Präsident Klaus Olbricht.
„Um die eigene Zukunftsfähigkeit zu sichern, sind Unternehmen auch auf ethische Werte angewiesen“, betonte IHK-Präsident Klaus Olbricht. „Denn wem kein Vertrauen entgegengebracht wird, der findet keine Kunden, Mitarbeiter oder Geschäftspartner. Glaubwürdiges Wertemanagement fängt bei den Führungskräften, Unternehmen und Managern an. Sie haben eine besondere Vorbildfunktion. Nur wenn Werte in den Unternehmen auch gelebt werden, sind sie glaubwürdig und tragen sie über alle Geschäftsprozesse“, so Olbricht weiter.
Das bestätigte auch Marcus Plättner, der den Preis in Form eines Glaspokals und einer Urkunde gemeinsam mit Fertigungsleiter Roman Wegert entgegennahm. Wie Plättner betonte, sei dies eine tolle Wertschätzung für die Mühen, die seine Firma auf sich nehme, um junge Menschen für Elektronik und Automatisierung zu begeistern, sie an Technik heranzuführen und als Auszubildende zu gewinnen. So ist das Unternehmen, das an seinem Standort im Gewerbegebiet Lerchenbreite unter anderem elektronische Baugruppen und Geräte konzipiert und herstellt, beispielsweise Kooperationen mit mehreren Schulen eingegangen und binde Schüler sogar in Projekte der eigenen Entwicklungsabteilung und in die Produktion ein. Darüber hinaus werde auch der schonende Umgang mit Ressourcen und der Integrations-Gedanke bei Plättner mit Leben erfüllt.

Der Ethikpreis wird von der Wirtschaftsakademie Sachsen-Anhalt ausgelobt. Mit dem Preis sollen Ethik, nachhaltige Entwicklung und gesellschaftlich verantwortliches Handeln von Unternehmen gefördert werden. Im Mittelpunkt stehen die Anwendung ethischer Prinzipien des wirtschaftlichen Handelns sowie sozialethisch ausgerichtete Grundhaltungen u.a. gegenüber Mitarbeitern, Kunden und Geschäftspartnern. Der Preis ist nicht mit einer Geldzahlung verbunden, sondern ideeller Natur.

Foto: IHK Magdeburg
(v.l.) Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch, Fertigungsleiter Roman Wegert und Geschäftsführer Marcus Plättner von Plättner Elektronik, IHK-Präsident Klaus Olbricht, Laudator Prof. Dr.-Ing. Yongjian Ding Carmen Niebergall (Koordinatorin des Ethikpreis-Wettbewerbs).