Stadtverwaltung: 03944 943-0

 

Blankenburg

Die Blütenstadt am Harz!

Foto: Jana Böhme

26.04.2019

Tag der Städtebauförderung

Am Samstag, dem 11. Mai 2019, findet in der Blütenstadt Blankenburg (Harz) zum fünften Mal der Tag der Städtebauförderung statt. Dieser wird seit 2015 bundesweit begangen, die Städte Blankenburg (Harz) und Osterwieck sind von Beginn an mit gemeinsamen Veranstaltungen dabei. Sie gehören zu den Städten, die bereits 1991 als erste Kommunen in das Förderprogramm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ aufgenommen wurden.
In diesem Jahr lautet unser Motto „Schlösser und Gärten“. Interessierte Besucher haben die Möglichkeit, vormittags in Blankenburg (Harz) das Große Schloss zu besichtigen und nach einem Rundgang durch die Gärten den Baufortschritt am Kleinen Schloss zu erleben. Anschließend ist eine gemeinsame Busfahrt nach Osterwieck geplant, um dort besondere Objekte, z.B. die Kirche, Verwaltungsgebäude und Schäfers Hof, in der historischen Altstadt zu besichtigen. Die Busfahrten erfolgen kostenfrei, die Abfahrtszeiten werden noch bekannt gegeben.

Der Tag ist wie folgt geplant:

10.00 Uhr: Treff und Beginn am Großen Schloss Blankenburg mit Besichtigung des Großen Schlosses (für die Osterwiecker fährt der Bus bereits 9.10 Uhr ab)
Anschließend geht es durch den Schlosspark zum Kleinen Schloss

11.15 Uhr: Besichtigung des Kleinen Schlosses in Blankenburg (Harz), hier ist ein kleiner Imbiss geplant

12.30 Uhr: Abfahrt nach Osterwieck

13.15 Uhr: Stadtrundgang durch die historische Altstadt (u.a. Besichtigung der Kirche, Verwaltungsgebäude und Schäfers Hof)

16.00 Uhr: Rückfahrt nach Blankenburg (Harz) 

Zur Planungssicherheit wird unbedingt um eine vorherige Anmeldung der Teilnahme bei Frau Katrin Hillen, Fachbereich Planen und Bauen, gebeten.

Telefon 03944 943-380
katrin.hillen@blankenburg.de

Darüber hinaus können Sie ab heute über das "Beste Plakat zum Tag der Städtebauförderung 2019" abstimmen. Bis zum 5. Mai 2019 ist die Abstimmung für das beste Plakat unter

www.tag-der-staedtebaufoerderung.de/plakatwettbewerb/voting/

möglich.

Foto: Dennis Bormann