Stadtverwaltung: 03944 943-0

 

Blankenburg

Die Blütenstadt am Harz!

Foto: Jana Böhme

30.07.2020

Touristinformation erneut mit Qualitätssiegel ausgezeichnet

Der Deutsche Tourismusverband e.V. (DTV) hat die Touristinformation des Blankenburger Tourismusbetriebes (BTB) erneut mit der begehrten „i“-Marke zertifiziert. Am 28.07.2020 überreichte Bärbel Schön, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Sachsen-Anhalt, im Beisein von Carola Schmidt, Geschäftsführerin des Harzer Tourismusverbandes, die Urkunde an BTB-Leiterin Dagmar Kamp.

Die i-Marke ist ein bundesweites, einheitliches Qualitätssiegel für touristische Informationsstellen und signalisiert, dass Besucher beste Ausstattungs-, Informations- und Servicequalität erwarten können. Für eine Zertifizierung müssen 14 Mindestkriterien erfüllt werden. Die Blankenburger Touristinformation konnte dabei besonders mit seinem umfangreichen Dienstleistungs- und Informationsangebot, dem Erscheinungsbild sowie einer überzeugenden Beratungsqualität punkten.

Unangemeldete und als Gast getarnte DTV-Prüfende testeten die Touristinformation im Zuge eines Mystery-Checks vor Ort auf insgesamt 40 weitere Kriterien, die vom DTV detailliert analysiert und bewertet wurden. Hierzu zählen etwa kostenlose Grundinformationen, ausgebildetes Personal sowie eine übersichtliche Beschilderung.

BTB-Leiterin Dagmar Kamp ist von dem Ergebnis des Prüfverfahrens begeistert: „Die Tatsache, dass wir den Qualitätsstandard in den letzten drei Jahren halten konnten, macht uns sehr stolz. Dies liegt natürlich an den räumlichen und technischen Gegebenheiten vor Ort, aber vor allem auch an unseren engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.“

Im Jahr 2014 hat die Touristinformation Blankenburg das Zertifikat erstmalig erhalten. Nun darf sie sich drei weitere Jahre mit der i-Marke schmücken und zählt damit zu den insgesamt 23 ausgezeichneten touristischen Informationsstellen in Sachsen-Anhalt.

v.l. Marko Sandro Schüren (Mitarbeiter Touristinfo), Dagmar Kamp, Cynthia Hame (Mitarbeiterin Touristinfo), Carola Schmidt und Bärbel Schön.