Stadtverwaltung: 03944 943-0

 

Blankenburg

Die Blütenstadt am Harz!

Foto: Jana Böhme

14.08.2020

Weitere Wanderwege im Naturerbewald saniert

Im Blankenburger Naturerbewald hat die Stiftung Umwelt,- Natur- und Klimaschutz des Landes Sachsen-Anhalt (SUNK) weitere Wanderwege saniert. Laut Alexander Haase, Projektleiter für den Naturerbewald bei der SUNK, wurden Abschnitte des Herzogsweges, des Bollerweges und Reitweges sowie der Alten Heerstraße grundhaft instandgesetzt.

Die Wegabschnitte sind aber zunächst nur eingeschränkt benutzbar. „Wanderinnen und Wanderer können diese wie gewohnt zum Erkunden des Naturerbewaldes nutzen“, teilt Alexander Haase mit. „Insbesondere Reiterinnen und Reiter werden jedoch gebeten, die Wege noch für vier Wochen zu meiden, da die Hufen der Pferde die noch nicht verdichteten Wege nachhaltig beschädigen würden.“

Auf einer Länge von fast vier Kilometern wurde die Wegstrecke eingeebnet und anschließend mit einer neuen Trag- und Deckschicht aus Naturstein versehen. Außerdem wurden neue Seitengräben und Durchlässe angelegt, um eine bessere Entwässerung der Wege zu gewährleisten. Die Wege dienen vorrangig der touristischen und forstwirtschaftlichen Erschließung des Naturerbewaldes stellen aber auch im Notfall wichtige Rettungswege dar.

Für Projekte dieser Art stellt das Land Sachsen-Anhalt Mittel zur Verfügung. Im Herbst 2019 konnten so bereits die Wege Silberbornsgrund und Bastweg, auf einer Länge von acht Kilometern, wiederhergestellt werden.

Auf einer Gesamtlänge von nahezu vier Kilometern wurden verschiedene Wegabschnitte, wie hier auf der Alten Heerstraße, umfangreich saniert.